Weihnachtsfeier am 3. Dezember 2016


Die Scheune des Beckerhofes in Alstädten ist für unsere traditionelle Weihnachtsfeier fast schon unverzichtbar geworden, fühlt man sich darin doch rundum wohl. Für den in diesem Jahr etwas kleineren Kreis der Vereinsmitglieder und Gäste bietet sie ausreichend Platz für ein gemütliches Zusammensein. Der Eigentümer Norbert Becker ist uns dabei stets eine große Hilfe und unterstützt uns nach Kräften. Der Vorsitzende Peter Josef Printz dankte ihm denn auch in seiner Ansprache sehr dafür und überreichte ihm einen Spendenscheck zur finanziellen Unterstützung des Karnevals.

Das Büffet war wieder ausgezeichnet und fand entsprechend großen Zuspruch. Wie immer nutzten die Mitglieder die Zeit um sich in Ruhe zu unterhalten und auszutauschen, lediglich einmal kurz unterbrochen von Henning Bertermann, der eine kleine Weihnachtsgeschichte der etwas anderen Art vortrug. Später überreichte Peter Josef Printz zwei Blumensträuße, an Katharina Becker für ihre Hilfe und Belinda Eckhoff für ihren Beitrag zur Pflege des Ehrenmals in Burbach.

Den Abschluss des Abends bildete die unverzichtbare und beliebte Tombola, diesmal fast ausschließlich bestückt mit Spenden von Vereinsmitgliedern, wofür sich der Vorsitzende bei diesen besonders bedankte. Das Glück war wie stets launenhaft, und nicht jeder konnte einen Preis gewinnen, aber das gehört nun mal dazu.


Fotos von der Weihnachtsfeier finden sich in der Fotogalerie



Kirmes am 18. September 2016


Die traditionelle Herbstkirmes findet immer am dritten Sonntag im September statt und begann nach altem Brauch mit einer Messe in der Kirche St. Maria am Brunnen und anschließendem musikalischen Umzug durch die Ortsteile Alstädten und Burbach. Am Ehrenmal in Alstädten hielt diesmal Bürgermeister Dirk Breuer eine sehr kluge Ansprache, in der er, wie den kleinen Schlüssel zum Öffnen der schwersten Tür, das tolerante Mit- und Füreinander als maßgebliche Voraussetzung für den Frieden beschrieb. Als beste Beispiele dazu nannte er unter anderem die sehr guten völkerverbindenden Städteparterschaften der Stadt Hürth, die es zu pflegen gilt. Weiter ging der Umzug zum Ehrenmal in Burbach, an dem Pfarrer Stefan Kremer eine mahnende Rede für den Frieden und gegen Krieg hielt. Unterbrochen wurde der Umzug wie üblich durch einen Umtrunk an den beiden Gaststätten „Zur Linde“ und „Haus Bucco“.


Das Dorffest auf dem Beckerhof in der Brunnenstraße war ein voller Erfolg. Der Andrang besonders am späteren Nachmittag war so groß, dass sogar teilweise die Essensvorräte ausgingen. Das Angebot an Unterhaltung und Spiel, besonders für die Kinder, war abwechslungsreich und vielfältig. Petrus hatte ebenfalls ein Einsehen mit uns, so dass die Stimmung ungetrübt war. Gegen Abend war es wieder einmal Zeit fürs Hahneköppe. Acht Teilnehmer hatten sich gemeldet, aber nicht alle hatten Gelegenheit, ihr Können zu beweisen, weil unvermutet unser neu zugezogener Burbacher Mitbewohner Hendrik Voß mit einem einzigen Schlag den Hahn um seinen Kopf brachte. Die Begeisterung war dementsprechend, und angetan mit Schärpe und Orden gab er Runde um Runde an Schabau aus, nachdem er den Ehrentanz beendet hatte.


Der Erfolg der Herbstkirmes läßt hoffen, das diese Tradition trotz aller Probleme im Vorfeld auch in Zukunft für Alstädten/Burbach erhalten bleibt.


Fotos von der Kirmes finden sich in der Fotogalerie



Schilder für die Stele am Lindenplatz


Seit 2008 ziert die von unserem Verein gestiftete Stele den Lindenplatz in Hürth-Burbach, um die Erinnerung an Vergangenes und Vorhandenes aus dem Ort und der Umgebung wach zu halten, zum Beispiel die alte Kringsmühle, die Gaststätte Op dr Höll, alte Höfe oder die Zwölf Aposteln. Oft stehen allerdings vor allem jüngere Einwohner etwas ratlos vor der Stele und wissen gar nicht, was eigentlich darauf abgebildet ist. Der Verein hat daher als Hilfestellung drei Messingtafeln herstellen lassen, auf denen die Darstellungen der drei Seiten der Stele beschrieben werden. Sie wurden jetzt auf dem Granitsockel angebracht. Vielleicht wecken ja die Bilder mit den Hinweisen bei dem einen oder anderen das Interesse, sich etwas näher mit Geschichte und Bedeutung unseres Ortsteils von Hürth zu befassen.




 

Tradition Burbach

1850 e.V.

Von-Geyr-Ring 39

50354 Hürth

e-mail:  verein@tradition-burbach.de