TRADITION BURBACH 1850 e.V.
  

Neuigkeiten und Berichte

Mitgliedsinformation zu Lockdownzeiten

Liebe Vereinsmitglieder der Tradition Burbach,

seit nunmehr einem Jahr steckt auch unsere Tradition Burbach 1850 e.V. in diesem durch Corona bedingtem Tiefschlaf.
Wir alle vermissen die gemeinsamen Veranstaltungen von Mitgliederversammlung, dem Sommerfest auf dem Prinzenhof, der Vereinsfahrt, der Kirmes auf dem Beckerhof oder der Weihnachtsfeier mit Tombola bei einem lecker Kölsch, Wein oder auch einem Wasser, mit Bratwurst oder Reibekuchen, Hauptsache zusammen in einem angenehmen Umfeld zum Wohlfühlen.

Vor einem Jahr präsentierten wir noch stolz das neue Plakat an unserem Karnevalswagen. Unser Verein hatte im Jahr 2020 sein 170-jähriges Jubiläum und wir haben bis zuletzt gehofft, einen Termin umsetzen zu können, um dieses entsprechend gemeinsam zu würdigen, doch dem war leider nicht so, schade.

Doch am Ende des Jahres bzw. mit einem Lichtblick im Januar 2021 gab es auch noch eine schöne Überraschung für unseren Verein. Die Tradition Burbach 1850 e.V. wurde am 25.01.2020 von der Stadt Hürth mit dem Heimatpreis ausgezeichnet. Der Heimatpreis wird an drei Einrichtungen verliehen, ist mit insgesamt 5.000,- € dotiert und ehrt ehrenamtliches Engagement für Heimat und Kultur in Hürth. Unser Verein wurde für seine Bemühungen bei der Erhaltung und Pflege der Denk- und Ehrenmäler mit dem Hauptpreis bedacht und erhielt dafür 2.500,- € vom Preisgeld. Naja, das ist doch schon mal etwas Aufmunterung und ein positives Signal, wobei positiv hier auch mal etwas schönes hat. Mit dem Preisgeld wollen wir der Carl-Orff-Schule ein Schachspiel für den Schulhof spendieren.

Wir möchten Ihnen, liebe Vereinsmitglieder, sowie Ihren Liebsten alles Gute und Gesundheit
wünschen.
Wir freuen uns sehr, wenn wir uns bald wieder zu unseren traditionellen Festen treffen können und wir einander endlich wieder begrüßen und gemeinsam feiern dürfen.

Bleiben Sie tapfer und vor allem gesund, alles Liebe

Der Vorstand der Tradition Burbach 1850 e.V.
(Vorsitzender)

Der Infobrief ist hier auch als Download verfügbar -> link

Heimatpreis der Stadt Hürth

Coronabedingt zwar nicht mit großem Publikum, dafür mit gleich mehrfachem Internetauftritt fand am 25. Januar die Verleihung des Heimatpreises unserer Stadt Hürth im Römersaal des Bürgerhauses statt. Wie schon berichtet hatte sich die Tradition Burbach in vergangenen Jahr dafür beworben und bekam auch tatsächlich den Hauptpreis zuerkannt.
Bürgermeister Dirk Breuer betonte in seiner Ansprache, dass das Wirken für die Heimat auch nachhaltig sein und integrativ wirken soll. In diesem Jahr wurden drei Preise vergeben. Der dritte Preis ging an Hermann Plog aus Berrenrath für seine vielfältigen ehrenamtlichen Tätigkeiten, der zweite an die Prinzengarde Rot-Weiß Hürth 1947 e.V., und der erste Preis schließlich an unseren Verein Tradition Burbach 1850 e.V. für die Pflege und Unterhaltung der Denk- und Ehrenmäler in unserem Ort. Auf die Frage von Kati Ulrich vom Kulturamt, ob es denn schon Pläne für die Verwendung des Preisgeldes geben würde, erläuterte Peter Josef Printz in seiner Dankesrede die bereits zusammen mit dem Brunnenverein ausgeführten Vorhaben zur Gestaltung des Schulhofes der Carl-Orff-Schule und stellte die Anschaffung eines Boden-Schachbrettes in Aussicht. Dies sollte mit Hilfe des Preisgeldes von immerhin 2.500 Euro gut zu schaffen sein. Vor allem ist der Gewinn des Heimatpreises auch eine besondere Belohnung und Anerkennung für unseren Verein und alle diejenigen, die mit viel Engagement und selbstlos für den Erhalt und den Zusammenhalt der örtlichen Gemeinschaften tätig sind.
Die Preisverleihung wurde live Im Internet auf Youtube und Facebook übertragen. Eine Aufzeichnung dieser Veranstaltung ist über den untenstehenden Link verfügbar.

https://www.youtube.com/watch?v=es7KkBr_ALo

Grußwort vom 1. Vorsitzenden

Liebe Traditions - Freundinnen und Freunde,

am Beginn des neuen Jahres 2021 wünsche ich euch viel Gesundheit und Zuversicht für das Jahr 2021.

Ein Jahr wie 2020 hat die Menschheit noch nicht erlebt. Das Corona Virus hat das gesamte Leben der Menschen in aller Welt beeinträchtigt.
So ruht das Vereinsleben seit März 2020 komplett. Alle Vereinsaktivitäten der Tradition Burbach 1850 e.V. , wie Mitgliederversammlung, Vereinsfahrt, Sommerfest, Kirmes, Hahneköppe, Weihnachtsfeier etc., mussten abgesagt werden.

Leider konnte auch unser 170- jähriges Bestehen nicht in einem gebührenden Rahmen gefeiert werden. Am Kirmessonntag haben einige Vereinsmitglieder den Gottesdienst besucht und im Anschluss jeweils einen Kranz an unseren Ehrenmälern im engsten Kreis abgelegt.
Trotz Corona hat sich der Verein in unserem Dorf Alstädten Burbach engagiert. Die Tradition hat in Zusammenarbeit mit dem Brunnenverein der Carl – Orff Grundschule zwei Kicker gespendet. Darüber hinaus planen wir nach Corona ein weiteres Projekt für die Grundschule.

Damit nicht genug, am 14.Oktober 2020 hat sich die Tradition Burbach 1850 e.V. um den Heimatpreis der Stadt Hürth beworben. Erstmalig wurde dieser Preis im Jahr 2019 von der Stadt Hürth an drei Vereine im Rahmen des Erntedankfestes im Bürgerhaus übergeben.
Am 05.Januar 2021 erhielt ich, als Vertreter des Vereins, von der Stadt Hürth die freudige Mitteilung, dass die Wahl der Jury die Tradition Burbach 1850 e.V. zum Gewinner des Heimatpreises der Stadt Hürth in 2020 ausgewählt hat.

Unser Verein ist stolz und freut sich über diese Auszeichnung.
Die Übergabe des Heimatpreises der Stadt Hürth wird am 25.01.2021 erfolgen.

Mit herzlichen Grüßen und bleibt gesund

1.Vorsitzender der Tradition Burbach 1850 e.V.
Peter Josef Printz

Siehe auch hierzu die Einladung zur Verleihung des Heimatpreises

Ehrungen statt Kirmes in Alstädten-Burbach

Während der traditionellen Messe am Kirmes-Sonntag gratulierte Pfarrer Stefan Kremer der Tradition Burbach 1850 e.V. auch zum 170-jährigen Bestehen. Er lobte den Verein nicht nur für seine Verdienste um das Brauchtum, sondern auch dafür, wie gut er sich doch trotz seines hohen Alters gehalten hat. Die am Altar niedergelegten Kränze wurden im Anschluss an die Messe vom Vereinsvorstand und unserem Ehrenvorsitzenden Gottfried Hermes zu den Ehrenmälern in Alstädten und Burbach gebracht. Leider ohne die sonst übliche musikalische Begleitung und Ansprachen wurde in Stille der Gefallenen und Verstorbenen gedacht. Über das wunderschöne Wetter konnte man sich natürlich freuen, vermischt aber mit dem Bedauern, was für ein tolles Dorffest es an diesem Tag noch hätte geben können, wenn Corona nicht wäre.

Grünschnitt am Ehrenmal

Zu den Aufgaben der Tradition Burbach gehört auch die Pflege der Außenanlage des Ehrenmals am Von-Geyr-Ring. Vor allem die umfangreichen Hecken und Bodendecker erfordern umfangreiche Schnittarbeiten. Doch wie schon in den Vorjahren findet sich für die notwendigen Arbeiten leider immer nur eine sehr kleine Zahl an Helfern, die dann natürlich umso mehr Mühe haben, alles zu bewältigen. In diesem Jahr nun hat sich unser Vorstandsmitglied und Ortsvorsteher Peter Prinz engagiert dafür eingesetzt, dass die Stadt Hürth unseren Verein bei der Arbeit unterstützt. Sie schickte einen Profitrupp mit entsprechendem Werkzeug, der dann an einem Tag die ganze Außenanlage in einen hervorragenden Zustand brachte, wie man auf dem Foto unschwer erkennen kann – wie neu!

Wir bedanken uns ganz besonders bei Peter Prinz für seinen Einsatz, der den Helfern viel zusätzliche Mühe erspart hat, und natürlich der Stadt Hürth für ihre selbstlose Hilfestellung.

Die "Linde" schließt

Die Serie schlechter Nachrichten reisst leider nicht ab: Die Stadt Hürth konnte für unseren traditionellen Umzug zur Kirmes im September keine Genehmigung erteilen. So bleibt es denn bei der Sonntagsmesse und einer schlichten Kranzniederlegung an den Ehrenmälern.

Mit dieser unerfreulichen Tatsache nicht genug ist es nun Gewissheit, dass unser Vereinslokal „Zur Linde“ seit Anfang Juli geschlossen hat und auch nicht wieder öffnen wird. Da geht nun wirklich eine Ära zu Ende, denn die „Linde“ ist ja immer so etwas wie ein zu Hause gewesen, nicht nur für unseren Verein, auch für die „Burbacher Geißböcke“ und den Stammtisch „Burbacher Freunde“. Nun bleibt als einzige Gaststätte in Alstädten/Burbach nur noch das „Haus Bucco“, in dem wir künftig unsere Versammlungen und Vorstandssitzungen abhalten werden. Und dort sind wir auch herzlich willkommen. Schauen wir also zuversichtlich nach vorn!

 Corona

Liebe Traditionsfreunde!  Die anhaltende Coronakrise hat auch unser Vereinsleben gehörig durcheinander gebracht. Alle unsere gewohnten Aktivitäten liegen brach und es ist derzeit auch keine wesentliche Besserung in Sicht. Unsere Mitgliederversammlung, die im März stattfinden sollte, wird wohl in diesem Jahr ganz ausfallen. Eigentlich hätte auch die Wahl eines neuen Vorstandes auf dem Programm gestanden. Nun bleibt der jetzige Vorstand bis auf weiteres im Amt, was aber kein Problem darstellt, einmal weil die Vorstandsmitglieder alle bereit sind, ihre Aufgaben fortzuführen, zum anderen weil im Gesetz zur Abmilderung der Folgen der COVID-19 Pandemie festgelegt wurde, dass „der alte Vorstand nun auch ohne Übergangsklausel in der Satzung bis zu seiner Abberufung oder bis zur Bestellung eines Nachfolgers im Amt bleibt und damit die Geschäfte vorübergehend weiter führen kann“. Insofern haben wir also Rechtssicherheit.
Unser Sommerfest und die geplante Vereinsfahrt nach Xanten mussten leider auch ausfallen. Die Kirmes mit Dorffest am dritten Sonntag im September wurde inzwischen von der Ortsgemeinschaft Alstädten/Burbach abgesagt. Die Tradition Burbach will jedoch wenigstens versuchen, am 20. September die Messe und den musikalischen Umzug zu ermöglichen. Wir hoffen, dass wir für den Umzug die behördliche Genehmigung bekommen können.
So ärgerlich all das ist: die Gesundheit geht vor, und so wollen wir uns in Geduld fassen in der Hoffnung auf baldige Besserung. Und für unseren Wahlspruch bis auf weiteres eine kleine Variante: „Maske im Gesicht ist des Bürgers Pflicht“